THEO denkt LOGISCH ! THEA auch !

Füße hoch und Augen auf!

Ich bin zwar Pfarrer geworden, aber an meine eigene Konfirmandenzeit kann ich mich kaum noch erinnern. Bis auf einen Gottesdienst, den damals ein schon über 80jähriger Vertretungspfarrer in unserer G...

Weiterlesen ...

Auch Island ist im Finale!

Am Anfang, in den ersten Spielen der Vorrunde, konnte ich das Geräusch erst gar nicht deuten. Es klang wie eine Mischung aus Hagel und so etwas wie einem Peitschenhieb, zumindest zuhause vor dem Fern...

Weiterlesen ...

Fröhliche Kirche!

Wir schreiben das Jahr 1483. Mitten in Europa liegt das kleine Städtchen Eisleben. In Eisleben wird am 10. November Martin Luther geboren. Etwa 6.000 Menschen leben zu jener Zeit hier.

Weiterlesen ...

Kindermund tut Wahrheit kund...

Als Kirchengemeinde geben wir uns wirklich Mühe, neben Eltern auch die Kinder direkt anzusprechen. Also laden wir zu den Kindergottesdiensten noch wirklich mit einem echten Brief ein.

Weiterlesen ...

Lebenssegen

Es ist wieder soweit: An den nächsten Sonntagen werden in den evangelischen Kirchen Konfirmationen gefeiert. Seit 1539 gibt es sie; die Konfirmation wurde vom Reformator Martin Bucer „erfunden“.

Weiterlesen ...

Tageslosung

Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden.
Klopfet an, so wird euch aufgetan.
Ein Stadion voller Konfirmanden
Konfi-Cup mit Gottesdienst in Flieden
jugendgottesdienst

230 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus zwölf Kirchengemeinden des Kirchenkreises Fulda mit ihren Pfarrerinnen und Pfarrern, sowie vier Jugendreferentinnen mit rund 30 jungen Ehrenamtlichen:  Sie alle kommen, erstmals ganztägig, zum Konfi-Cup im Stadion in Flieden zusammen.

Moderne Lobpreislieder mit der Band des Kirchenkreises Fulda „To be honest“ heizen den rund 230 Konfirmandinnen und Konfirmanden auf der extra errichteten Bühne im Stadion in Flieden beim „MEHR“-Jugendgottesdienst kräftig ein.

Lichteffekte, Nebelmaschine und Bandmusik, all das ist bei den Jugendlichen in ihren Heimatgemeinden eher eine Seltenheit. Bevor das Fußballturnier beginnt, sammelt man sich zwischen Fußballrasen, Toren und Tartanbahn, um dem Jugendreferenten Samuel Kümmel und seinem ehrenamtlichem Team zu lauschen. Zunächst bringt ein sportliches Warm-Up die Jugendlichen in Bewegung.

Pfarrer Holger Biehn, Ortspfarrer und Konfirmandenbeauftragter, kommt dann in seiner jugendgemäßen Kurzansprache mit den Konfirmanden ins Gespräch, ob eigentlich nur diejenigen Sieger seien, die am Ende den Pokal gewönnen oder vielleicht sogar mal die siegen, die die wenigsten Tore schössen. Eins gelte jedenfalls, so Biehn: „Jesus steht nicht nur auf der Seite der Gewinner. Keiner soll sich nur über das definieren, was er heute nicht auf die Reihe gekriegt hat. Jeder soll heute nach Hause gehen mit dem tiefen inneren Gefühl: Ich bin der, den Gott zuerst geliebt hat.“ Biehn bekommt dazu von der jungen Gemeinde spontan Applaus.

Begrüßt und gesegnet werden die Jugendlichen von Dekan Bengt Seeberg aus Fulda. „Wisst ihr eigentlich, was ein Dekan ist und tut? Ich bin eine Art Jogi Löw des Kirchenkreises“, stellt er sich den jungen Menschen passend zum Anlass mitten in der Fußball-EM humorvoll vor.  Der Bürgermeister von Flieden, Christian Henkel, lobt das sportliche Event und wünscht allen viel Fairness.

Zwölf Mannschaften von Wehrda bis Hilders und Fulda bis Flieden treten zunächst in drei Gruppen gegeneinander an. Am Ende setzen sich die Fußballer aus Hünfeld gegen die Mannschaft aus Petersberg im Finale durch, gewinnen den Wanderpokal und einen Erlebnisgutschein für die ganze Konfirmandengruppe in Höhe von 300 Euro. Hünfeld reist damit am 10. September 2016 zum landeskirchlichen Finale nach Treysa zur „Melanchthonschule Steinatal“, wo der Sieger der Kirchenkreise zum Bundesfinale der Evangelischen Kirche in Deutschland, das in Köln stattfindet, ermittelt wird.

Neben dem Fußball gibt es weitere Spiel- und Actionangebote für die Jugendlichen, wie buntes Action-Painting oder Kistenstapeln in luftiger Höhe. Eis, Popcorn, kühle Getränke und Zuckerwatte sind willkommene Pausenfüller zwischen den Spielen. Weil dieses Jahr auch erstmals ein Fanwettbewerb ausgelobt wird, kann man in den Reihen der 13-15-Jährigen bunt angemalte Fangesichter sehen, peppige Schlachtrufe hören und farbige Plakate mit Fanparolen erblicken. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen der Konfi-Gruppen St. Johann/Bonhoeffergemeinde mit Bronnzell-Eichenzell siegt die unaufhörlich singende Konfi-Gruppe aus Bronnzell-Eichenzell und gewinnt einen gemeinschaftlichen Gutschein in Höhe von 100 Euro.

Jugendpfarrer Marvin Lange bilanziert zum Abschluss des Tages im Nachgespräch: „Dieser Konfi-Tag war in seiner Buntheit rundherum gelungen und ein Gewinn für jeden Einzelnen. Toll, dass rund Dreiviertel der Kirchengemeinden des Kreises beteiligt waren. Mein Dank gilt allen Verantwortlichen und dem großen Team der Ehrenamtlichen, sowie der Großzügigkeit des Innovationsfonds des Kirchenkreises, der dieses Event maßgeblich bezuschusst hat.“

  • dekanbuergermeister
  • dekanseeberg
  • jugendgottesdienst
  • jugendreferenten-des-kirchenkreises
  • pfarrerbiehn
  • siegerfanwettbewerb
  • siegerhuenfeld

Fotos (Stefan Bürger):

  • Dekan Bengt Seeberg und Bürgermeister Christian Henkel
  • Dekan Bengt Seeberg auf der Bühne
  • 230 Jugendliche beim „MEHR“-Jugendgottesdienst
  • Die Jugendreferenten des Kirchenkreises Fulda (v.l.) Mareen Mangel, Anne Mader, Laura Handwerk und Samuel Kümmel.
  • Pfarrer Holger Biehn bei der Predigt
  • Sieger im Fanwettbewerb Bronnzell-Eichenzell (kunstvoll abgekürzt mit „BREICHEL“
  • Turniersieger Hünfeld mit Pfarrer Jürgen Gossler (links)